Allgemeine Belletristik

Ron McLarty, „Die unglaubliche Reise des Smithy Ide" (Goldmann 2006)

Smithy Ide verliert alles, woran sein Herz hängt: Seine Eltern verunglücken tödlich und seine Schwester stirbt in Los Angeles. Um sie ein letztes Mal zu sehen, fährt Smithy mit seinem klapprigen Fahrrad von Rhode Island nach L.A. Auf seiner Reise quer durch Amerika lässt er sein Leben Revue passieren und lernt die unterschiedlichsten Menschen kennen. Nebenbei verwandelt er sich in den Mann, der er immer hatte sein wollen… (Verlag)

 

Zoë Heller, „Tagebuch einer Verführung“ (Goldmann 2006)

(Booker Prize Shortlist 2003) Barbara Covett, eine ältere, einsame Lehrerin an einer Londoner Schule, kümmert sich fürsorglich um eine junge Kollegin. Als diese eine skandalöse Affäre mit einem Schüler beginnt, zieht sie sie vollends in ihren Bann. „Ein perfekt komponierter Seelenstriptease, der sich langsam als psychologisches Drama entpuppt“ (New York Sun). Verfilmt von Richard Eyre mit Judi Dench und Cate Blanchett in den Hauptrollen – deutscher Kinostart im Februar 2007.

 

Kathy Hepinstall, „Ein Hauch von Bittermandel" (Schneekluth 2001)

Die Geschichte zweier Kinder, die in ständiger Angst Leben, von ihrem Stiefvater vergiftet zu werden. Ein wunderbares Buch, in dem Grauen und Komik näher beieinander liegen, als man es für möglich gehalten hätte -- eine etwas andere Geschichte von Familienzusammenhalt, literarisch, ironisch und voll bohrender Spannung (Klappentext).

   

Eric Garcia, „Cassandra Frenchs Männerverbesserungsanstalt“ (Eichborn 2005)

Cassandra führt ein »Institut«, das aus Männern - im Fall der Fälle auch mal gegen deren Willen - perfekte und einfühlsame Gentlemen macht. Der Aufenthalt in ihrem Keller und ein gut durchdachter Lehrplan wirken bei Owen, Alan und Daniel tatsächlich Wunder. Alles läuft hervorragend, bis sie ausgerechnet den berühmten Filmschauspieler Jason aufnimmt, na ja: eher entführt. Plötzlich überschlagen sich die Ereignisse ... (Verlag)

 

Alex Garland, „Der Strand" (Goldmann 1997), „Das Koma“ (Goldmann 2004)

„Der Strand“: Traveller, die auf einer entlegenen thailändischen Insel in einer paradiesischen Kommune siedeln, müssen erleben, wie ihre Gruppe in totalitären Strukturen erstarrt und in einer blutigen Katastrophe zerbricht. (Auch ein erfolgreicher Kinofilm - unter der Regie von Danny Boyle spielt Leonardo di Caprio die Hauptrolle...)

   

Page 1 of 3

Wörthstr. 3
45138 Essen
Telefon(0 201) 270 677
Maria-Louisen-Str. 65
22301 Hamburg
Telefon(0 40) 48 88 50
E-maileMail schreiben
Portrait